Pixelbash
Geschichten eines Medieninformatikers

Android SSH-Client: JuiceSSH

Ein Handy auf einem Schreibtisch

SSH auf dem Handy kann schon Sinn machen. Z.B. sitzt man gerade in der U-Bahn und will etwas Moon Buggy zocken oder den aktuellen Server-Status checken.

Wenn man im Play-Store nach SSH sucht wird man ja förmlich mit SSH Clients erschlagen. Viele dieser Clients haben aber ein Problem: Sie arbeiten mit der normalen Android Tastatur. Und auf der fehlen einfach Tasten, die man beim arbeiten auf der Linux-Konsole einfach braucht. Z.B. STRG, ALT oder auch TAB. Einige sagen jetzt sicher: "Jaaaa, aber du kannst du alternative Tastaturen installieren die dann STRG, ALT und TAB haben."

Richtig, kann man. Habe ich auch schon gemacht. Is kacke.. Denn diese Tastaturen sind einfach zu groß für das Smartphone und die Tasten darauf viel zu klein. Oder meine Finger zu dick... Dann habe ich JuiceSSH entdeckt und meine ganzen "Hacker-Keyboards" wieder gelöscht. Wieso? Weil JuiceSSH eine kleine Leiste mitbringt, in der alle Tasten drauf sind, die man auf der Konsole braucht. Für das normale Tippe reicht dann auch die normale Android Tastatur.

Daher, meine Empfehlung für alle die gerne mal mit dem Handy auf einen Server oder Raspberry Pi zugreifen: JuiceSSH

Juice SSHJuice SSH

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Folgen, Liken, Chatten

@pixelbash
fb.com/pixelbash
IRC: #pixelbash @ freenode