Pixelbash
Geschichten eines Medieninformatikers

Endlich wieder selbstständig

Endlich wieder selbstständig

2008 habe ich mich, zusammen mit einem Freund, selbstständig gemacht um mein Studium zu finanzieren. Selbstständige Arbeit während des Studiums, kann ich sehr empfehlen. Besonders in der Kreativ-Branche kann das sogar enorm nützlich sein.

Endlich ist es wieder soweit. Endlich darf ich wieder im Nebengewerbe selbstständig sein. Wieso endlich? Nun, der Reihe nach.

Wie bereits oben erwähnt, habe ich mich 2008 zuammen mit einem Freund selbstständig gemacht. Wir wollten Erfahrung in der Kreative-Branche sammeln und nebenher ein wenig Geld verdienen, um unser Studentenleben zu finanzieren. Wir schlossen uns unter dem Namen Textur Media zusammen und produzierten "Webdesign aus dem Saarland". Es lief damals richtig gut und wir haben dank unserer Kontakte ein paar sehr schöne Aufträge an Land ziehen können.

Ich konnte das ganze weiter betreiben bis Oktober 2011, musste dann aber aufhören. Was war passiert? Nun, das Studium war lange vorrüber und wir gingen beide vollzeit arbeiten. Ich wechselte dann auch noch den Arbeitgeber, der mir auch prompt mein Nebengewerbe verbot. Ich hab ihn in den folgenden 3 Jahren auch nicht wieder drauf angesprochen. Vielleicht wäre es auch früher gegangen wieder damit anzufangen.

Seit Januar diesen Jahres (2015) arbeite ich nun in einer neuen Agentur, die mir nun mein Nebengewerbe wieder erlaubt, solange ich nicht in Konkurenz trete. Da ich das sowieso nicht vor habe, geht es nun wieder los und Textur Media ist wieder online. Ich biete nun neben Webseiten auch mein ganzes Wissen im Bereich Online-Marketing sowie die Gestaltung der gesamten Geschäftsaustattung (Logos, Visitenkarten, Briefpapier etc) an, sodass alles aus einer Hand kommt.

Studium finanzieren

Aber wieso ist das jetzt genau nützlich? Was bringt es mir, mal abgesehen vom Geld? Ganz einfach: Berufserfahrung!
Viele Menschen mit denen ich gesprochen habe, haben mir von folgendem Phänomen erzählt: Sie sind fertig mit dem Studium, wollen ihren ersten Job antreten und finden nur Stellen bei denen Berufserfahrung gefragt ist. Und dann ist die Sorge groß, denn wie kommt man denn ins Berufsleben, wenn überall, auch bei scheinbaren Einsteiger-Stellen, Berufserfahrung gebraucht wird?

Wichtig: Stellenbeschreibungen sind Wunschkonzert. Ihr müsst nicht alle Voraussetzungen erfüllen. Bei bereits 70% habt ihr eine gute Chance auf den Job (darüber muss ich auch unbedingt mal einen Artikel schreiben :D). Berufserfahrung ist eben eine davon. Und wenn ihr bereits selbstständig gearbeitet habt, dann könnt ihr das als Berufserfahrung anführen, denn ihr hattet somit z.B. bereits Kundenkontakt und konntet wichtige Erfahrungen sammeln.

In eine Agentur gibt es einen Beruf in der Regel in 3 Stufen: Junior, Normal und Senior. Also am Beispiel eines Grafikers (Branchenbezeichnung Art Director) sieht das so aus: Junior Art Director, Art Director und Senior Art Director. Dabei ist Junior die Bezeichnung für einen Berufsanfänger. Dieser Zusatz fällt dann mit Berufserfahrung weg und wenn man fähig ist Junioren sowie normale Mitarbeiter zu führen und an zuleiten, erhält man den Zusatz Senior. Allerdings gibt es auch noch den Trainee oder Volontär. Dies sind Stellen die noch vor dem Junior angesiedelt sind und für Berufseinsteiger ganz ohne Erfahrung gedacht sind. Als Trainee verdient man sehr wenig (ähnlich wie ein bezahltes Praktikum, inzwischen wahrscheinlich Mindestlohn). Oft ist das die Art von Stelle, die viele unerfahrene junge Menschen in der Werbebranche annehmen können. Zumindest glauben sie das, denn für den Trainee oder Volontär, wird keine Berufserfahrung vorausgesetzt.
Kann man nun erste Berufserfahrung (z.B. durch selbständige Arbeit während des Studiums) nachweisen, kann man den Trainee direkt überspringen und für den Junior bewerben.

Genau so war es dann auch bei mir. Ich habe mich nach dem Studium direkt auf eine Junior-Stelle beworben und wurde direkt angenommen. Bereits nach nur einem Jahr, habe ich den Junior dann sogar noch verloren und bin (durch einen Arbeitgeber-Wechsel) direkt zum "Normalo" befördert worden. Und genau das könnt ihr auch. Ich wünsche euch dabei viel Erfolg und wenn ihr Fragen zum Thema Selbständigkeit habt, könnt ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsletter abonieren

Aboniere jetzt den Pixelbash Newsletter und verpasse keine Artikel oder kostenlosen Downloads mehr.

Pixelbash T-Shirts

Stöbere jetzt durch den Pixelbash Shop und hol dir dein eigenes Pixelbash T-Shirt.

Jetzt bestellen

Folgen, Liken, Chatten

@pixelbash
fb.com/pixelbash
IRC: #pixelbash @ freenode